Aktuelles

Hier findet ihr alle Neuigkeiten rund um Veranstaltungen, Aktionen oder sonstige Termine, die anstehen.

Bücher ohne Klischees! Wormser Gleichstellungsstelle gemeinsam mit Kinder- und Jugendbücherei markieren besonders empfehlenswerte Bücher.

Die Gleichstellungsstelle und die Kinder- und Jugendbücherei machen weiterhin auf das Thema Gleichberechtigung, weibliche Vorbilder und Rollenstereotypen aufmerksam. Rund einhundert Bücher hat deshalb die Gleichstellungsstelle gestiftet und gemeinsam mit der Kinder- und Jugendbücherei ausgewählt. Zu den Kategorien „starke, wilde, kluge Mädchen“, „Berufe und Vorbilder“, „Feminismus“ sowie „Körper/Schönheit/Aufklärung“ ist zukünftig neuer Lesestoff zu finden. Die neuen Bücher sind ab dem 03. März in der Ausleihe der Kinder- und Jugendbücherei verfügbar. Zu erkennen sind diese an der Markierung mit einem Sticker zur Kampagne Mädchen Stärken Worms und der gleichnamigen Internetadresse dazu.

Bei der Aktion geht es weniger um eine geschlechtsspezifische Einteilung der Kinderbücher. Die Bücher sind für alle spannend. Klischeefreie Kinder- und Jugendbücher müssen in Worms nicht wie die Nadeln im Heuhaufen gesucht werden. Darauf sind wir alle stolz.

Um auf die Aktion aufmerksam zu machen, sind ab sofort bis zum 30.04.2022 ausgewählte Bücher in den Glasvitrinen vor der Kinder- und Jugendbücherei ausgestellt.




Ausflug nach Bonn: zum Haus der FrauenGeschichte – ein besonderes Erlebnis!

Im Rahmen unserer Kampagne „Mädchen stärken Worms“ wurde das Angebot einen Ausflug zum Haus der FrauenGeschichte in Bonn zu unternehmen vom Jugendtreff Worms – Pfeddersheim sehr gerne angenommen.

Frau Darleen Burgey (Mitarbeiterin der Diakonie und der Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben“ und Ansprechpartnerin im Jugendtreff in Worms-Pfeddersheim) spricht von einem einzigartigen und bemerkenswerten Erlebnis:

„Dank der Unterstützung der Gleichstellungsstelle der Stadt Worms, war es uns vom Jugendtreff Worms-Pfeddersheim möglich, anlässlich des Weltmädchentages, am 12.10.2021 einen Ausflug nach Bonn zu machen. Wir waren eine Gruppe von insgesamt acht Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie zwei Betreuerinnen des Jugendtreffs Pfeddersheim.

In Bonn wurden wir durch das Haus der Frauengeschichte geführt. Toll war, dass die Führung interaktiv gestaltet wurde. Immer wieder wurden Fragen gestellt bzw. kleine „Spiele“ gestaltet, bei welchen die Jugendlichen mit einbezogen wurden. Die Themen Gleichberechtigung, Diskriminierung von Mädchen und Frauen, stereotype Rollenbilder sind auch im Jugendtreff-Alltag präsent, jedoch oft versteckt und für die Jugendlichen nur schwer erkennbar. Im Haus der Frauengeschichte wurde die historische Dimension dieser Themen sichtbar gemacht und gleichzeitig ein Bezug zu unserer heutigen Lebensrealität hergestellt.

Auch nach unserem Ausflug konnte ich beobachten, dass die Jugendlichen sich mit Geschlechter-Fragen auseinandersetzen (Warum sind Fußballer reicher und bekannter als Fußballerinnen? Ist es „komisch“, wenn Mädchen Fußball spielen? Warum heißt es immer, dass Frauen besser kochen können? Warum kommen vor allem Jungs in den Jugendtreff? Usw.).

Der Ausflug ins Haus der Frauengeschichte, war sicher nicht nur für die Jugendlichen, sondern auch für mich eine lehrreiche Erfahrung. Ich halte es für sinnvoll, sich bereits in jungen Jahren mit den eigenen Gesellschaftsbildern, auch mit den eigenen Vorurteilen, auseinandersetzen und sich immer wieder aufs Neue darauf einlassen, diese zu hinterfragen. Genau an diesen Punkten knüpft das Haus der Frauengeschichte an.

Im Namen des Jugendtreffs möchte ich mich herzlich bei der Gleichstellungstelle der Stadt Worms bedanken, die uns diese wertvolle Erfahrung ermöglicht hat. Wir freuen uns schon auf weitere Kooperationsprojekte!“

Clara, Lilas, Mohammad, Hussein und Pascal, im Alter von 12 und 13 Jahren berichten selbst von Ihren Eindrücken:

„Auf dem Hinweg nach Bonn sind wir drei Stunden mit dem Zug gefahren. Dann waren wir im Haus der Frauengeschichte. Das war sehr interessant. Dort wurde uns von früher erzählt, wie Frauen behandelt wurden. Die Führung durch das Haus der Frauengeschichte hat fast zwei Stunden gedauert, dabei haben wir spannende Sachen gelernt. Uns wurden Fragen gestellt und wir konnten auch selbst Dinge ausprobieren. Danach wurden noch Interviews gedreht. Wir sollten sagen, was uns überrascht hat. Vor allem, dass Frauen nicht wählen gehen durften hat uns überrascht. Anschließend durften wir noch in der Stadt rumlaufen. Das war cool. Wir waren beim McDonalds und in verschiedenen Läden. Am Ende haben wir noch die Statue von Beethoven und das Bonner Münster angeschaut und sind an der Universität vorbeigelaufen. Wir würden gerne nochmal so einen Ausflug machen!“


Bücher für die Gleichberechtigung: Besuch beim „Kindertreff 93“ und dem „Kleinen Ich“

Rund um den Weltmädchentag herrscht Hochkonjunktur in der Gleichstellungsstelle der Stadt Worms. Nachdem Melanie Schiedhelm und Gabriele Menrath fleißig die Bücherpakte für die Kitas gepackt haben, statteten die beiden Frauen zwei Wormser Kindertagesstätten einen persönlichen Besuch ab. Denn die klassischen Geschlechterrollen verbreiten sich bekanntlich schon im Kindesalter. Sowohl beim städtischen „Kindertreff 93“, Theodor-Heuss-Straße 75 a, als auch bei der evangelischen Kindertagesstätte „Kleines Ich“, Purrmannstraße 70, kamen Besuch und Bücherpakete gut an. Sichtbar zeigten die Kinder ihre Begeisterung: Mit dabei waren Kinderbücher über die Bürgerrechtlerin Rosa Parks, die Wissenschaftlerin Marie Curie und über die Künstlerin Frida Kahlo sowie eine Geschichte über die Naturforscherin Petronella Glücksschuh. Das Team der Gleichstellungsstelle freut sich über viele positive Rückmeldungen und wünscht den Kleinsten viel Spaß beim Entdecken von Vorbildern.

Von Rapunzel bis Ladybug: Heldinnen-Malwettbewerb beendet

Pünktlich zu den Herbstferien startete der Malwettbewerb „Male deine Lieblingsheldin“. Die Gewinner*innen wurden am 28.10.2021 in der Kinder- und Jugendbücherei prämiert. Die Idee dahinter war es weibliche Vorbilder sichtbar zu machen. Viele Heldinnen wurden zu Papier gebracht und in der Bücherei ausgestellt. Von den klassischen Heldinnen wie Rapunzel über Ladybug bis zu Ella war (fast) alles vertreten. Die Gewinner*innen (alle im Alter von 3-6 Jahren) sind Vanessa, Niklas, Johanna, Veronika und Jannis und dürfen sich über Büchergutscheine der Buchhandlung Bessler freuen. Außerdem gab es noch kleinere Give Aways wie Fähnchen, Sticker, Pixi Bücher usw. zum Mitnehmen und das Buch mein „Schatten ist pink“ wurde vorgestellt.

Vielen Dank fürs Mitmachen. Wir gratulieren den glücklichen Gewinner*innen!


Mädchen Monat Oktober: Am 11. Oktober ist Weltmädchentag

Der Weltmädchentag wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen, um auf die weltweiten Benachteiligungen von Mädchen hinzuweisen.

Auch in diesem Jahr haben wir uns einige Aktionen für den Oktober ausgedacht. Wie im letzten Jahr stehen weibliche Vorbilder und Heldinnen im Vordergrund. Deshalb wollen wir herausfinden: Für wen schlägt euer Fangirl-Herz 2021? Welche Mädchen bzw. Frauen inspirieren euch?

Werdet kreativ! Mitmachen und Gewinnen beim Malwettbewerb

Malt eure Lieblingsheldin aus einem Buch, Film oder aus dem Fernsehen und reicht eure Kunstwerke in der Kinder-und Jugendbücherei ein. Die Kunstwerke werden dort ausgestellt und die Gewinner*innen erhalten Büchergutscheine.


Bücherpakete gehen an Wormser Kitas

Das Motto aus dem letzten Jahr „Früh übt sich Gleichberechtigung“ nehmen wir uns 2021 besonders zu Herzen. Aus diesem Grund haben Melanie Schiedhelm und Gabriele Menrath von der Wormser Gleichstellungsstelle dreiunddreißig Päckchen mit Lesestoff für Kita-Kids gepackt.

Viele Kitas haben die Möglichkeit einer Bücherbestellung wahrgenommen, so dass Kinder bereits im Vorschulalter ausreichend starke, kluge und wilde Mädchen bzw. Frauen als Vorbilder kennenlernen dürfen. Dadurch erfahren schon die Kleinsten etwas über die Bürgerrechtlerin Rosa Parks, die Wissenschaftlerin Marie Curie, sowie über die Künstlerin Frida Kahlo und über Naturforschung in den Geschichten von Petronella Glücksschuh.


Male deine Lieblingsheldin: mitmachen und gewinnen

Im Rahmen unserer Aktion zum Internationalen Mädchentag 2021 freuen wir uns über ein selbstgemaltes Bild von euch! Male deine Lieblingsheldin aus einem Buch, Film oder aus dem Fernsehen. Gebe dieses Bild in der Kinder- und Jugendbücherei in Worms ab. Wir stellen die Bilder in der Kinder- und Jugendbücherei aus und vergeben unter allen Einsendungen drei Büchergutscheine.

Wie funktioniert unsere Aktion genau?

  1. Male deine Lieblingsheldin aus einem Buch, Film oder aus dem Fernsehen.
  2. Reiche dein Kunstwerk in der Kinder- und Jugendbücherei Worms vom 11.10. bis 23.10.2021 persönlich ein. Du findest die Bücherei im Haus zur Münze, Marktplatz 10 in Worms.
  3. Wir vergeben unter allen Einsendungen drei Büchergutscheine im Wert von 15 Euro. Wir benachrichtigen dich, wenn du gewinnst.* Die Prämierung der 3 Gewinner*innen ist am Donnerstag den 28.10.2021 um 15 Uhr in der Kinder- und Jugendbücherei. Bilder werden vor Ort ausgestellt.

* Es handelt sich um eine Aktion der Gleichstellungsstelle Worms und der Kinder- und Jugendbücherei Worms. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Einsendung stimmst du den Teilnahmebedingungen und der Veröffentlichung des Beitrages zu. Bist du unter 18 Jahre, benötigst du das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten.


„Women of Thrones“. Frauengeschichte in der Welt von George R. R. Martin: Online-Vortrag am 10.06.2021 ab 18:30 Uhr

Sie kämpfen in Schlachten, in der Politik um ihre Macht und überschreiten Geschlechtergrenzen – die Frauenfiguren in der Welt, die George R.R. Martin in Game of Thrones/ Ein Lied von Eis und Feuer erschafft, sind faszinierend und komplex. Reine Erfindung sind sie aber nicht. George R.R. Martin ließ sich von der realen europäischen Geschichte inspirieren, und dort begegnen uns genügend Frauen, die sowohl auf dem Schlachtfeld als auch in der politischen Arena kämpften. Dieser Vortrag beleuchtet Frauenfiguren aus Westeros und ihre potentiellen realen Vorbilder. Mit den Worten von Cersei Lannister: „When you play the game of thrones, you win or you die. There is no middle ground.“

Anmeldung unter: www.vhs-worms.de

Die kostenfreie Veranstaltung der VHS Worms findet in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Worms und dem Haus der Frauengeschichte in Bonn statt. Der Vortrag wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


Amazonen und Kriegerinnen der Geschichte: Online-Vortrag am 6.05.2021 ab 18:30 Uhr

In jeder Epoche und überall auf der Welt gab und gibt es Frauen, die zu Waffen gegriffen haben. Dieser Vortrag vermittelt eine Übersicht von Frauen an den Waffen weltweit über die Jahrhunderte. Aber auch in der jüngeren Popkultur sind Amazonen und Kriegerinnen allgegenwärtig. Von Wonder Woman, die von einem Mann mit feministischen Absichten erfunden wurde und 2017 eine Renaissance feierte, bis Xena, die Kriegerprinzessin der 90er Jahre und Brienne of Tarth aus Game of Thrones – Amazonen und Kriegerinnen sind mitten unter uns.

Anmeldung unter: www.vhs-worms.de/

Die kostenfreie Veranstaltung der VHS Worms findet in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Worms und dem Haus der Frauengeschichte in Bonn statt. Der Vortrag wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Was macht eigentlich eine Stadträtin?

Girls’Day mit Wormser Kommunalpolitikerinnen will Mädchen und junge Frauen Politik näher bringen/Digitale Veranstaltung mit MS Teams am 22. April um 18 Uhr

Am Donnerstag, den 22. April 2021, ist wieder Girls‘Day! Ein Tag extra für Mädchen und junge Frauen, an dem sie neue Berufe und Betätigungsfelder entdecken und kennenlernen können. Der „Beruf“ der Politikerin ist bei Mädchen und Frauen leider noch immer nicht richtig angekommen und deshalb von Männern dominiert. Aus diesem Grund wollen Wormser Stadträtinnen, die die Politik im Ehrenamt ausüben, mit Interessierten über Ihr Betätigungsfeld im Stadtrat und der Partei sprechen, erzählen, warum sie in der Politik aktiv sind und erläutern, wie dann aus dem Ehrenamt auch ein Hauptamt, ein Beruf werden kann.

Die Veranstaltung ist überparteilich und es nehme Stadträtinnen der CDU, SPD, Bündnis 90/Grüne und der freien Wählergemeinschaft teil. Mittels Videokonferenz mit MS Teams können im zwanglosen Gespräch am 22. April um 18 Uhr alle Fragen gestellt werden und mit den Politikerinnen ein Austausch stattfinden, wie Politik für Frauen attraktiver werden kann und wie Frauen für die Politik gewonnen werden können.

„Wir möchten nicht nur informieren, sondern auch Themen für unsere Arbeit im Rat aufgreifen“, freuen sich die teilnehmenden Rätinnen auf zahlreise Interessierte. Die Veranstaltung soll ca. 1 Stunde dauern. Wer Interesse an der Teilnahme hat kann schon jetzt die Zugangsdaten bei iris.muth@worms.de anfordern.


Aktion Lieblingsbuch: Gewinner*innen stehen fest

Zum Weltmädchentag im Oktober letzten Jahres startete der Bücherwettbewerb „Zeig uns dein Lieblingsbuch mit deiner Heldin“ der Wormser Gleichstellungsstelle in Zusammenarbeit mit der Kinder-und Jugendbücherei. Die Gewinner*innen wurden nun gelost.

Alle genannten Heldinnen von Pippi Langstrumpf über Petronella Apfelmus bis hin zu Disneys Elsa und Pocahontas mit den Zitaten der Teilnehmer*innen sind hier unter Eure Heldinnen nachzulesen. Diese Heldinnen zeichnen sich den jungen Leser*innen zufolge durch ihren Mut, ihre Willensstärke, ihr Selbstvertrauen, ihre Liebenswürdigkeit, ihren Humor oder durch ihre Schlagfertigkeit aus.

Mit viel Freude haben wir nun die zehn Gewinner*innen ausgelost. Über einen Büchergutschein von der Buchhandlung Bessler in Worms dürfen sich zukünftig freuen:

Luisa (9), Dila (10), Emilia (6), Ruslana (11), Aurora (4), Aaron (3), Kaja (9), Antonia (12), Ava (4), Svenja (13)

Alle Gewinner*innen werden von der Gleichstellungsstelle benachrichtigt.

Wir danken für die Teilnahme mit den vielen inspirierenden Einsendungen und gratulieren den glücklichen Gewinner*innen!

Neun Mädchen und ein Junge im Alter von drei bis dreizehn Jahren können sich über Büchergutscheine im Wert von fünfundzwanzig Euro freuen.


Mitmachen und gewinnen: Zeig uns dein Lieblingsbuch mit deiner Heldin

Zum Weltmädchentag 2020 startet die Gleichstellungsstelle der Stadt Worms in Kooperation mit der Kinder- und Jugendbücherei die Aktion „Zeig uns dein Lieblingsbuch“.

1. Nenne uns dein Lieblingsbuch mit einer weiblichen Hauptfigur.
2. Warum gefällt dir das Buch mit dieser Heldin gut? Schreibe uns einfach einen Satz dazu.
3. Wir vergeben unter allen Einsendungen vom 12. Oktober bis Ende des Jahres 2020 zehn Büchergutscheine im Wert von 25 Euro. Wir benachrichtigen dich, wenn du gewinnst.*

Wir sind schon ganz neugierig, wer deine Heldin ist! Trage dein Lieblingsbuch und deine Daten einfach hier ein: www.mädchenstärkenworms.de/lieblingsbuch/

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Einsendung stimmst du den Teilnahmebedingungen und der Veröffentlichung des Beitrages zu. Bist du unter 18 Jahre, benötigst du das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Es handelt sich um eine Aktion der Gleichstellungsstelle & Kinder- und Jugendbücherei Worms.


Der Jugendtreff Pfeddersheim feiert den Weltmädchentag am 12.10.2020

Pünktlich zu Beginn der Herbstferien könnt ihr mal nur unter euch sein. Am Montag den 12.10. ab 16 Uhr lädt der Jugendtreff Pfeddersheim Mädchen ab zwölf Jahren zum Kennenlernen und Austauschen ein.

Wir möchten mit euch gemeinsam von 16-19 Uhr den Weltmädchentag feiern und planen folgende Angebote:
– Basteln von Freundschaftsbändern
– Ausstelung von Büchern über starke Frauen
– Filmvorstellung „Alte Zöpfe“ (ab 17 Uhr)
– kostenfreie Getränke und Snacks

Kommt vorbei und macht mit: Das Programm und weitere Infos findet ihr auf dem Flyer:


Der Herbstferienspaß Jugend im Park digital! Vom 10.10. bis 31.10.2020

Statt einem großen Jugendfest im Albert-Schulte Park veranstaltet der Stadtjugendring e.V. dieses Jahr eine große digitale Schnitzeljagd durch Worms. Eine Aufgabe dreht sich rund um den Weltmädchentag.

Auch hier gibt es wieder viele Preise zu gewinnen. Teilnahmebedingungen und alle wichtigen Infos findet ihr unter: https://www.worms.de/sjr/aktuelles/meldungen/Jugend-im-Park-2020.php


Am 11. Oktober ist Weltmädchentag

Aus diesem Grund haben wir uns für den Oktober ein paar Sachen ausgedacht und verschiedene Aktionen mitgestaltet:

Büchertisch über starke Mädchen und junge Heldinnen in der Kinder- und Jugendbücherei vom 12.10. bis 31.10.2020

Ab dem zwölften Oktober bis Monatsende könnt ihr nach Heldinnen stöbern, die die Welt verändert haben. Hierfür hat die Kinder- und Jugendbücherei in Worms einen Büchertisch aufgestellt, der viel Lesestoff für verschiedene Altersklassen bereitstellt.

„Tolle Kinder- und Jugendbücher erzählen starke Geschichten und zeigen junge Menschen, jenseits von Rollenklischees. Die Welt ist bunt und vielfältig – so wie unsere Bücher zum Weltmädchentag“, erklärt die Leiterin der Kinder- und Jugendbücherei Dagmar Jäger-Weinbach die Aktion.

Wer vorbeikommt, dem winkt eine kleine Überraschung!


Bücherpakete gehen an Wormser Schulen

Melanie Schiedhelm und Gabriele Menrath von der Wormser Gleichstellungsstelle haben für den Weltmädchentag 25 Pakete mit viel Lesestoff gepackt.

Zukünftig findet ihr spannende und empowernde Bücher in euren Schulbibliotheken, wenn diese wieder geöffnet werden. Die Bücherpakete für die Schulen beinhalten unter anderem Bücher aus der internationalen Erfolgsserie „little people – big dreams“, liefern mit „Rebellische Frauen“ einen Streifzug durch die Geschichte der erkämpften Frauenrechte und geben aus Sicht von Frauen wie Cleopatra oder Jeanne D’Arc in „Powerwomen“ Ratschläge.


Zweiter Frauenpolitischer Abend: „Wenn ich Oberbürgermeisterin von Worms wäre…“
Veranstaltungsrückblick auf den 05. März 2020

„Wenn ich Oberbürgermeisterin wäre“ so hieß der Titel unserer Auftaktveranstaltung zur Kampagne MÄDCHEN STÄRKEN WORMS mit dem Ziel, die Interessen von jungen Wormserinnen für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Wer nicht daran glaubt, dass Mädchen und junge Frauen unsere Stadt stärken, der konnte sich selbst davon am 5. März bei unserem zweiten frauenpolitischen Abend im tollen Ambiente des Wormser Kultur- und Tagungszentrums überzeugen.

Mit viel Mut und Entschlossenheit hatten die vier jungen Wormserinnen Chaymaa Boujrad und Melis Gülbenim von der Nibelungen Realschule sowie Anna Seidel und Melanie Dreßler vom Jugendparlament zahlreiche Wünsche und Forderungen vor großem Publikum vorgetragen – unter anderem vor dem Oberbürgermeister Adolf Kessel, der Landtagsabgebordneten Stephanie Lohr sowie zahlreichen VerteterInnen aus dem Stadtrat und weiteren Gästen. Die Sprecherinnen hatten zahlreiche Vorschläge für ein attraktives Worms, wie zum Beispiel kostenloses Wlan im öffentlichen Nahverkehr oder einem Frauenfitnessstudio. Daneben wurden ein Stadtrat, der zu gleichen Teilen aus Frauen und Männern besteht, sowie eine Doppelspitze fürs Rathaus angeregt. Zwei Themen wurden besonders betont, und zwar zum einen das mangelnde Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum im Dunkeln sowie der Wunsch nach eigenen Räumen, wo Mädchen mal unter sich sein und sich gegenseitig austauschen können. Die beiden geladenen Fachkräfte aus München und Frankfurt a.M. waren begeistert. „Ihr habt tolle, starke Mädchen in Worms“ – so das Fazit der Sozialpädagogin Elisabeth Kachel und der Referentin für Mädchenpolitik Linda Kagerbauer.

In der Funktion als städtische Gleichstellungsbeauftragte versprach Melanie Schiedhelm, sich weiterhin für die Belange junger Wormserinnen einzusetzen. Bis Ende des Jahres sammelt die Gleichstellungsstelle alle Ideen, Wünsche und Forderungen von Mädchen und jungen Frauen und veröffentlicht diese bei Zustimmung auf ihrer Homepage und/oder über Instagram. Gleichzeitig appellierte sie an die Jüngeren auch selbst aktiv zu werden und solidarisch miteinander zu sein. „Wenn es nötig ist, haltet euch gegenseitig die Räuberinnenleiter, damit ihr es gemeinsam über Mauern schafft“, forderte sie abschließend auf. Der Vorschlag aus dem Publikum, endlich diese „Mauern einzureißen“ traf auf breite Zustimmung und Applaus.

Die Sängerinnen von Vocharmonix vom Peter-Cornelius Konservatorium aus Mainz demonstrierten Girl-Power an den Mikrofonen und trugen zu einem rundum gelungenem Kampagnenauftakt bei.

——–


Zweiter Frauenpolitischer Abend: „Wenn ich Oberbürgermeisterin von Worms wäre…“
05. März 2020, ab 18.30 Uhr | DAS WORMSER Theater, Kultur- und Tagungszentrum

Denkt man an Greta Thunberg, Luisa Neubauer, Malala Yousafzai oder Emma Gonzalez, haben Mädchen und junge Frauen inzwischen viel erreicht und sind bereits Ikonen der Weltpolitik. Es sind neue Vorbilder für eine neue Generation.

Mit dem Titel „Wenn ich Oberbürgermeisterin von Worms wäre…“ will der zweite frauenpolitische Abend die Perspektive von Mädchen in den Blick nehmen. Was bewegt junge Frauen in Worms und was brauchen sie für eine gleichberechtigte Teilhabe?
Neben der Vorstellung der Kampagne MÄDCHEN STÄRKEN WORMS diskutieren junge Wormserinnen zusammen mit Fachkräften aus der Mädchenpolitik die Frage, warum es wichtig ist Mädchen und jungen Frauen zuzuhören und unter welchen Umständen Partizipation gelingen kann.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung bis 01.03.2020 unter gleichstellungsstelle@worms.de